Sushi-Kochkurs – wie man Sushi zubereitet

Ein Sushi-Kochkurs vermittelt Ihnen die Basics in der Zubereitung von Sushi

Immer mehr Menschen in Deutschland haben Spaß an der Zubereitung von Sushi in der eigenen Küche. Was bietet sich da mehr an, als einen Sushi-Kochkurs zu besuchen? kochkurs-info.de möchte Sie in die wichtigsten Geheimnisse in der Sushi-Zubereitung einführen und Ihnen einen Überblick über Sushi-Kochkurse geben.

Maki Sushi (Mono Maki, Lachs-Avocado-Maki, Ura-Maki, …) oder Nigiri Sushi (Ebi-Nigiri, Sake-Nigiri, …) – da läuft einem schon beim Lesen das Wasser im Munde zusammen…

Auch wenn in Japan Sushi eher in Restaurants genossen wird, ist es in Deutschland sehr beliebt, die Spezialität auch zu Hause zu essen. Wer dafür die Zubereitung von Sushi von der Pike auf lernen möchte, braucht einen guten Sushi-Kochkurs.

Ganz wichtig – der richtige Sushi-Reis

Sushi wird üblicherweise mit dem aufgrund seiner Klebrigkeit besonders geeigneten Japonica-Reis zubereitet. Wie man diesen richtig zubereitet, und welche einzelnen Sorten man für welches Gericht einsetzen kann, ist Bestandteil jedes guten Kochkurses für Sushi.

Weitere Grundtechniken der Sushi-Zubereitung, die Sie in einem Kochkurs lernen sollten, sind das Rollen der Makis und das richtige Zuschneiden von Fischfilets, Garnelen oder Gemüse. In einem Sushi-Kochkurs dürfen Informationen über die richtige Ausstattung mit Bambusmatten, Messern oder weiteren Zutaten wie Nori nicht fehlen.

Ein guter Sushi-Kochkurs geht auf verschiedene Sushi-Arten ein

Hier eine Auflistung der bekanntesten Sushi-Arten, die sie in jedem guten Sushi-Kochkurs kennenlernen sollten:

  1. Nigiri-Sushi
    Der Sushi-Klassiker. Sushireis wird lauwarm in der Hand zu kleinen Bällchen geformt. Darauf streicht man etwas Wasabi und legt rohen Fisch, z.B. Lachstreifen und Garnelen darauf.
  2. Maki-Sushi
    Für Maki-Sushi benötigt man gekochten Sushi-Reis, in Streifen geschnittenes Gemüse und Fisch sowie Nori-Blätter. Letztere halbiert man mit einer Schere und legt diese mit der glatten Seite auf eine Bambusmatte. Der Reis wird in einem ca. 2 cm breiten und 0,5 cm hohen Streifen am Anfang des Nori-Blattes ausgebreitet. Wasabi nach Gusto darauf, dann die Mitte der Reisfläche mit Fisch und Gemüse belegen und das Ende des Blattes mit Essig bestreichen. Nun kommt der spannendste Part: Das Einrollen mit der Bambusmatte und abschließende Verkleben. Mit ein bisschen Übung gelingt das garantiert. Die schicke Rolle noch teilen – fertig!
  3. Chirashi-Sushi
  4. Oshi-Sushi
  5. Tekka donburi
  6. Temaki Sushi
  7. Sashimi

Ein Sushi-Kochkurs bietet sich auch optimal als Geschenk für fernöstlich interessierte Freundinnen und Freunde an.

Eine ganze Reihe Kochkurs-Anbieter haben auch einen Sushi-Kochkurs im Programm. Informieren Sie sich dazu auf unseren regionalen Kochkurs-Seiten, zum Beispiel Kochkurs Hamburg, Kochkurs Frankfurt oder Kochkurs Köln oder nutzen Sie die Suchfunktion. Oder überzeugen Sie bitte Steffen Henssler davon, einen Sushi-Kochkurs anzubieten…

4 Gedanken zu „Sushi-Kochkurs – wie man Sushi zubereitet“

  1. Sehr cool und leicht gefunden. Jetzt muss ich nur noch einen passenden Sushi Kochkurs finden – vielleicht hast Du ja nen Tipp für Köln?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.